Titan Gel im Test: Wie gut wirkt das Mittel wirklich?

Ist Titan Gel wirklich dazu in der Lage den Penis eines Mannes länger, dicker und härter werden zu lassen?

Oder handelt es sich hier nur um ein weiteres vielversprechendes Mittel, das letztlich nur den eigenen Geldbeutel erleichtert.

Was verbirgt sich hinter Titan Gel- Wundermittel oder betrügerische Abzocke?

Diesen Fragen will ich, als Redakteur von Erfahrungszentrale auf den Grund gehen.

Ich bin auf Titan Gel gestoßen, da der Wirbel um dieses Produkt momentan recht groß ist.

Außerdem muss ich zugeben, dass ich selbst in der Vergangenheit bereits auf ähnliche Mittel, also Gels und Pillen die eine Penis Vergrößerung versprechen, reingefallen bin.

Leider ist mein bestes Stück durch diese Produkte nicht mal einen Millimeter größer geworden.

Inzwischen habe ich aber tatsächlich eine Möglichkeit gefunden, mit der ich meinen Penis um 3,4 cm in Länge und 2,1 cm in Umfang vergrößern konnte.

Und das dauerhaft und nicht durch eine OP, sondern mit einem natürlichen Verfahren.

Aber dazu später noch mehr.

Jetzt zurück zu Titan Gel.

Im Internet finden sich viele widersprüchliche und teilweise recht unseriöse Informationen zu dem Mittel.

Ich erkannte also schnell, dass der einzige Weg um zu 100% sicher zu sein ob Titan Gel funktioniert, der Selbsttest ist.

Also beschloss ich das Mittel zu bestellen um es auf Herz und Nieren zu prüfen.

Der Selbstversuch

In Online-Apotheken ist Titan Gel nicht zu finden und auch auf Nachfrage bei den fünf größten Apotheken Augsburgs, hat niemand jemals davon gehört.

Mir blieb also nur noch die Bestellung über die Herstellerwebsite.

Mein erster Eindruck von dieser war nicht besonders gut.

Zum einen gab es weder ein Impressum noch irgendeinen Hinweis darauf, wer die Hersteller sind oder woher das Produkt kommt.

Zum anderen war die Website übersät mit Rechtschreibfehlern.

Das wirkt alles ziemlich unseriös, trotzdem will ich meinen Test fortführen, um endlich Gewissheit zu erlangen.

Also wage ich mich an den Bestellvorgang.

Nachdem ich Name und Telefonnummer angegeben habe, werde ich auf die nächste Seite weitergeleitet.

Dort gibt man dann seine Adresse an und wählt, wie viele Packungen Titan Gel man kaufen will.

Nach dem Klick auf den Kauf-Button lande ich auf dieser Seite:

Dort heißt es dann: “ Innerhalb der nächsten 20 Minuten wird Sie einer unserer Kundendienstmitarbeiter kurz per Telefon kontaktieren, um Ihre Bestellung und Ihre Lieferadresse zu bestätigen“.

Nach knapp 45 Minuten nahm ich den Anruf einer Frau entgegen.

Sie fragte mich, wie viele Zentimeter Penis ich gern mehr hätte. Darauf entgegnete ich, wie viel denn möglich sei.

Ihre Antwort lautete, dass bei der einen Tube, die ich bestellt habe, maximal 1 cm möglich sei. Ich solle am Telefon am besten noch 2 Tuben Titan Gel bestellen, um auf bis zu 5 cm zu kommen.

Typische Verkaufsmasche.

Ich bestelle eine Tube, da mir zwei schlichtweg zu teuer sind. Außerdem wäre 1 cm Längenzuwachs ein zufriedenstellendes Ergebnis und eine solche Vergrößerung würde die Wirkung von Titan Gel belegen.

Ich erhalte meine Tube: diese Inhaltsstoffe hat Titan Gel wirklich

Als ich nach vier Tagen meine Bestellung erhielt, suchte ich zuerst nach Informationen zur Anwendung.

Das Einzige, was ich auf Produktverpackung dazu finden kann, ist: „Apply the desired amount with the help of the fingertips.“ – also einfach mit den Fingern auf den Penis verteilen. Wie lange und wie oft man es anwenden soll, wird nicht erwähnt.

Außerdem entdecke ich auf der Verpackung von Titan Gel jetzt die wahren Inhaltsstoffe.

Von den besonderen Zutaten, mit denen auf der Herstellerwebsite geworben wird, ist keine Spur zu finden.

Anhand der tatsächlichen Inhaltsstoffe erkennt man schnell, dass es sich hier um ein stinknormales Gleitgel auf Wasserbasis handelt.

Zur Sicherheit nahm ich die Tube Titan Gel sowohl zum Urologen und als auch zu einem Apotheker mit.

Die beiden Experten bestätigten mir meinen Verdacht.

Nachdem sie sich die Inhaltsstoffe und auch das Gel selbst angesehen hatten, fiel ihr Urteil eindeutig aus.

Bei Titan Gel handelt es sich um ein gewöhnliches Gleitgel auf Wasserbasis.

Selbst wenn man seinen Penis 10 Jahre mit dem Mittel einschmieren würde, hätte das überhaupt keine Vergrößerung zur Folge.

Aber gibt es überhaupt eine funktionierende Methode, mit der man seinen Penis dauerhaft und ohne OP um 5 cm oder mehr vergrößern kann?

Genau diese Frage werden wir im Rest dieses Artikel auf den Grund gehen.

Fazit

Titan Gel ist ein überteuertes Produkt, das einem gewöhnlichen Gleitgel gleicht. Die Hersteller sind höchst unseriös und bieten keinerlei Mehrwert.

Hier kann von einem medizinischen Produkt nicht die Rede sein. Eine reine Geldmacherei.

Titan Gel ist als Gleitgel komplett überteuert und hat mit Penisvergrößerung leider rein gar nichts zu tun.

Es gibt aber eine natürliche und durch Studien erwiesene Methode, die den Penis dauerhaft und ohne OP um bis zu 5 cm vergrößert. Mehr zu dieser bahnbrechenden Methode ist im nächsten Absatz zu lesen.

Gibt es eine Methode um seinen Penis dauerhaft und ohne OP zu vergrößern?

Alle, die sich schon auf dem OP-Tisch liegen sehen, können jetzt beruhigt aufatmen.

Es gibt eine nachweislich effektive Methode seinen Penis dauerhaft zu vergrößern.

Und das ohne OP und Nebenwirkungen.

Aber eins vorweg: Gels, Pillen oder Ähnliches, die den Penis vergrößern sollen, sind leider ausnahmslos Schwindel.

Meist wird, wie auch bei Titangel, mit bestimmten hocheffektiven Inhaltsstoffen geworben, die dann zu einer Vergrößerung führen sollen.

Das Einzige was sich in der Realität vergrößert ist dann der Geldbeutel der Hersteller.

Tatsächlich gibt es aktuell weder einen natürlichen Stoff, noch ein Medikament, das Gewebewachstum anregt.

Aber es gibt eine vernünftige Alternative zur kostspieligen Penis-OP: Das patentierte und weltweit einzigartige orthopädische Zugsystem Phallosan Forte.

Das Produkt wird unter der Kleidung angelegt und sorgt dafür, dass der Penis sanft gedehnt wird.

Diese kontinuierliche Streckung löst Zellneubildung aus, Gewebewachstum findet statt und der Penis vergrößert sich in Länge und Umfang.

Bis zu 5cm größer wird das beste Stück durch die Anwendung von Phallosan Forte.


Das klingt schon fast zu gut, um wahr zu sein… funktioniert Phallosan Forte denn wirklich?

Diese Frage lässt sich tatsächlich mit einem Ja beantworten.

Im Fall von Phallosan hat eine klinische Studie gezeigt, dass alle Probanden ihr bestes Stück durch die Anwendung des Produkts vergrößern konnten.

Das durchschnittliche Ergebnis aller Studienteilnehmer war eine Penisvergrößerung von unglaublichen 3,6 cm in 6 Monaten. Außerdem blieb das Beste Stück dauerhaft größer, auch nachdem Phallosan nicht mehr angewendet wurde.

Das sind natürlich keine 5 cm mehr über Nacht, wie es einige Fake-Cremes oder Pillen versprechen, aber hier handelt es sich eben um reale Ergebnisse von echten Menschen.

Die Studie wurde an einer deutschen urologischen Klinik unter der Schirmherrschaft von Herrn Prof. Dr. med. Sohn durchgeführt.

Wer Genaueres erfahren will, kann die gesamte Studie auf der Phallosan Herstellerwebsite downloaden.

Im Gegensatz zu wirkungslosen Pillen und Gels ist Phallosan Forte ein seriöses und zertifiziertes Medizinprodukt.

Es ist nicht nur in Apotheken erhältlich und wird von manchen Ärzten verschrieben, sondern wurde auch entsprechend den medizinischen Anforderungen der europäischen Gesundheitsämter hergestellt.


Aber Vorsicht: Aufgrund der Effektivität und steigenden Beliebtheit von Phallosan Forte sind im Netz bereits Fälschungen und Fake-Bestellseiten im Umlauf. Achten Sie daher darauf nur auf dieser Herstellerwebsite zu bestellen.

Hier gehts zur Herstellerwebsite

 

Medienberichte zu Phallosan Forte

 
Ein Produkt mit so revolutionären Ergebnissen wie Phallosan Forte bleibt natürlich auch von der Presse nicht unbeachtet.

Neben Vox hat sogar der ARD nicht nur über Phallosan berichtet, sondern auch einen Studienteilnehmer sowie den leitenden Arzt Dr. med. Michael Sohn interviewed.

In den Printmedien wurde unter anderem von Men’s Health, dem Medical Tribune und dem Urologie Facharztmagazin über das Produkt geschrieben.

Dabei fielen nicht nur das Medienecho sondern auch hunderte Erfahrungsberichte online überraschend positiv aus.

Außerdem habe ich das Produkt am eigenen Leibe getestet.

Meine eigenen Erfahrungen mit Phallosan sind am Ende dieses Artikels festgehalten.

Wie funktioniert Phallosan Forte

Das Produkt wird unter der Kleidung angelegt und sorgt dafür, dass der Penis sanft gedehnt wird.

Der Mechanismus der hinter Phallosan steht wird sowohl in der modernen Medizin als auch von Naturvölkern auf der ganzen Welt genutzt.

Die Rede ist hier von der Zellneubildung durch kontinuierliche Streckung: Wird Gewebe beständig gedehnt, regt dies den Körper automatisch an, Zellen nachzubilden.

Das erstaunliche Ergebnis: Haut, ganze Körperteile wie der Hals und sogar Gliedmaßen reagieren mit Verlängerung und Vergrößerung auf die Dehnung.

Die Vergrößerung von Lippen, Hals, Ohrläppchen und Penis durch leichte Dauerdehnung ist auch bei Naturvölkern dokumentiert.

Das Prinzip ist so effektiv und sicher, dass es auch in der modernen Hochleistungsmedizin eingesetzt wird: z.B. bei Beinverlängerungen.

Ein Video das genau zeigt wie Phallosan Forte angelegt und getragen wird, findet man auf der Herstellerwebsite unter dem Reiter „Produkt“.

Wo kann man Phallosan Forte kaufen?

Das Produkt ist in etlichen Apotheken in Deutschland, Österreich und der Schweiz erhältlich.

Aus hygienischen Gründen und um Fakes zu vermeiden, sollte nie ein gebrauchtes Set z.B. bei Ebay gekauft werden.

Es empfiehlt sich generell Phallosan direkt auf der offiziellen Website des Herstellers zu bestellen.

Zum einen ist es dort deutlich günstiger, als in der Apotheke. Zum anderen läuft im Moment eine Sonderaktion bei der man Zubehör im Wert von über 80 € gratis zu seiner Bestellung dazu bekommt. Zusätzlich erhält man auf sein Gerät zwei Jahre Garantie.

Die Bestellung von der Herstellerwebsite kann einfach online vorgenommen werden.

Dabei wird vom Hersteller ein anonymer Kauf garantiert. Das heißt: Neutrale Verpackung des Pakets ohne Hinweis auf das Produkt und kein Verwendungszweck auf der Überweisung.

Wie viel kostet Phallosan Forte?

Phallosan kostet aktuell 267,-€ inkl. Versandkosten und Mehrwertsteuer. Ein Preis, der es auf den ersten Blick schon in sich hat.

Verglichen mit den bis zu 12.000 Euro, die man für eine Penis-OP zahlt, sind die Kosten aber immer noch sehr gering.

Vor allem, da man mit Pallosan vergleichbar gute, wenn nicht bessere Ergebnisse erzielt.

Und das ohne ein Risiko einzugehen und ohne sich und seinen Penis unters Messer legen zu müssen.

Wer seinen Penis auf natürliche und dauerhafte Weise um bis zu 5 cm wachsen sehen will, der ist mit Phallosan Forte an der richtigen Adresse.

Es gibt derzeit kein Produkt und keine Methode, die das beste Stück garantiert so stark und dauerhaft wachsen lassen wie Phallosan Forte.

Das mag übertrieben klingen, aber eine klinische Studie, positive Presse und hunderte zufriedene Kunden sprechen eine deutliche Sprache.

Letztendlich muss jeder selbst wissen wie viel ihm ein dauerhaft größerer Penis wert ist.

Aber eins steht fest: Mit Phallosan erhält man ein hochwertiges und geprüftes Medizin Produkt, welches das beste Stück im Schnitt um 3,6 cm vergrößert.


Aber Vorsicht: Aufgrund der Effektivität und steigenden Beliebtheit von Phallosan Forte sind im Netz bereits Fälschungen und Fake-Bestellseiten im Umlauf. Achten Sie daher darauf nur auf dieser Herstellerwebsite zu bestellen.

Hier gehts zur Herstellerwebsite

Wer sind die Hersteller von Phallosan Forte?

Anders als bei zwielichtigen Penisvergrößerungspillen oder Cremes wie z.B. Titan Gel verbirgt sich hinter Phallosan keine osteuropäische Firma ohne Impressum.

Entwickelt und patentiert wurde das orthopädische Penis-Extendersystem vom Marktführer Swiss Sana Anstalt.

Die Firma vertreibt ausschließlich Phallosan Forte und arbeitet seit über 15 Jahren daran das Produkt weiter zu entwickeln und zu perfektionieren.

Laut eigenen Angaben will Swiss Sana Anstalt das perfekte Penis Vergrößerungsprodukt schaffen: Maximale risikolose Penisvergrößerung durch ein natürliches Verfahren und zu höchstem Tragekomfort.

Wie ich selbst auf Phallosan stieß – meine persönliche Geschichte

Da ich Phallosan selbst über 6 Monate getestet habe, wurde ja schon erwähnt. Aber wie wurde ich auf das Produkt aufmerksam? Um diese Frage zu beantworten, muss man etwas weiter ausholen.

Es begann alles in meiner Jugend. Mit 13-14 fing es an das die anderen Jungs anfingen, nicht nur über ihre Penisse zu reden, sondern diese zum Teil auch zu messen und miteinander zu vergleichen.

Ich war in dem Alter nicht nur zurückhaltender, sondern das ganze Penis Thema ließ mich schon damals schamvoll verstummen.

Das lag vor allem daran, dass mein bestes Stück im Vergleich zu dem der Jungs, die ihres gern in der Dusche nach dem Sport präsentierten, kleiner war. Zumindest kam es mir so vor.

Jetzt weiß ich, dass ich mit meinen 13,2 cm (erigiert und im Alter von 24 Jahren) unter dem Durchschnitt lag.

Auf jeden Fall fand ich meinen Penis seit meiner Jugend zu klein. Das hat z.B. dazu geführt, dass ich eine Heidenangst hatte, mich vor anderen nackt zu zeigen.

Ob es vor meinen Freunden in der Dusche war, oder sogar vor Frauen. Das mit den Frauen habe ich dann im Alter von ca. 20 Jahren einigermaßen hinbekommen.

So dass ich Sex haben konnte, ohne dass ich ständig meine Erektion verlor. Trotzdem versuchte ich -so gut es ging – zu vermeiden, dass die Frau meinen Penis sehen konnte.

Ich habe über die Jahre nicht allzu oft aktiv nach Penisvergrößerungslösungen gesucht.

Das lag vor allem daran, dass ich mein Problem eher verdrängte, als mich zu intensiv damit zu befassen.

Natürlich bin ich – das ein oder andere Mal – über Werbeanzeigen zu Penisvergrößerungspillen oder Cremes gestolpert.

Und obwohl ich schon damals ahnte, dass es eigentlich nur Schwindel sein konnte, gab es diesen Rest Hoffnung… und in schwachen Momenten kaufte ich dann die ein oder andere Tube oder Dose mit Pillen.

Letztendlich waren die Ergebnisse immer enttäuschend, so dass ich nach dem dritten Reinfall im Alter von 21 Jahren beschloss, es einfach gut sein zu lassen.

Ich schwor mir nie wieder irgendeiner dubiosen Werbeanzeige Glauben zu schenken.

Letztes Jahr im Mai kam es dazu, dass ich in Versuchung geriet, meine eigene Regel zu brechen.

In einer alten Mens Health stieß ich auf einen Artikel über Phallosan .

Und es war keine Werbung, denn ich suchte alles nach dem kleinen Disclaimer ab.

Das Ganze machte mich neugierig.

Eine eigene klinische Studie, eine durchschnittliche und dauerhafte Vergrößerung von über 3 cm in 6 Monaten und die Men’s Health schrieb darüber.

Das klang alles sehr vielversprechend. Also begann ich das ganze Internet nach Informationen abzusuchen.

Als ich dann noch den TV-Bericht der ARD und positive Artikel in der Fachpresse zu Phallosan fand, war meine Neugierde endgültig entfacht.

Konnte es doch eine wirkungsvolle Methode geben meinen Penis dauerhaft zu vergrößern? Auch in Foren fand ich zahlreiche positive Erfahrungsberichte. Phallosan schien wirklich zu funktionieren.

Als Nächstes durchforstete ich das Internet wochenlang nach anderen Penisvergrößerungsprodukten.

Und tatsächlich war Phallosan das einzige Produkt, dessen Wirksamkeit durch eine klinische Studie und durch positive Bewertungen der Fachpresse bewiesen wurde.

Also fasste ich einen Entschluss.

Der Preis von Phallosan war mit 267 € zwar nicht gerade gering, aber als ich daran dachte, dass ich erst vor ein paar Monaten das Dreifache davon für ein neues IPhone ausgegeben hatte… kaufte ich das Produkt online über die Herstellerseite.

Ich meine, wie viel mehr Lebensfreude und Selbstbewusstsein würde mir ein großer Penis im Vergleich zu einem neuen Handy bringen?

Noch dazu bliebe mir mein großer Penis ein Leben lang und nicht nur zwei Jahre wie ein neues Smartphone.

Ich dachte auch daran wie viel es mir wirklich Wert ist einen 16 cm Penis zu haben. Mit den durchschnittlichen 3,6 cm Zuwächsen wäre das für mich ja gut möglich.

Letztendlich entschloss ich mich zum Kauf, denn ich konnte nicht nur mit einer Garantie von zwei Jahren rechnen, sondern das Produkt 30 Tage nach der Lieferung auch einfach zurückschicken.

Sollte also irgendetwas doch anders sein, als erwartet, hatte ich einen einfachen Weg um mein Geld zurück zu bekommen.

Außerdem traf ich noch eine weitere, ungemütliche, aber wichtige Entscheidung. Ich wollte meine Anwendung von Phallosan genau dokumentieren und den Erfahrungsbericht im Internet öffentlich machen.

So könnte ich einerseits- falls ich mein Penis wirklich nicht nennenswert vergrößern würde – anderen von meiner negativen Erfahrung berichten und so vor einem Fehlkauf schützen.

Andererseits- sollte das Produkt wirklich meine Erwartungen erfüllen oder gar übertreffen – anderen Männern mit demselben Problem eine richtige Lösung zeigen und eine klare Empfehlung aussprechen.

Meinen kompletten Erfahrungsbericht, in dem ich alles vom Kauf bis zu dem Ergebnis 9 Monate danach festgehalten habe, kann man hier nachlesen.

Wer nicht den ganzen Bericht lesen will, hier das Ergebnis: Nach 6-monatiger Anwendung( ca. 4-6 Stunden pro Tag getragen) habe ich 2,9 cm Länge und 1,8 cm Umfang zugelegt.

Ich habe exakt vor 47 Tagen komplett aufgehört Phallosan zu tragen.

Und meine Angst, dass meine Zuwächse danach vielleicht verschwinden, hat sich – Gott sei Dank – nicht bewahrheitet.

Mein Penis bleibt erigiert stolze 16,1 cm lang.

Einerseits bin ich unendlich froh auf Phallosan gestoßen zu sein.

Und das Ich mir nach langem hin und her Überlegen schließlich den Ruck gegeben habe es zu probieren… Andererseits denke ich auch manchmal darüber nach, wie die letzten Jahre gelaufen wären, wenn ich das Zugsystem früher entdeckt hätte.

Ich hätt mir nicht nur das ganze Geld, das für wirkungslose Gels und Pillen draufgegangen ist, sondern auch die damit verbunden herben Enttäuschungen sparen können.

Nicht nur, dass ich mir viel Geld für wirkungslose Gels und Pillen gespart hätte, sondern auch die damit verbunden herben Enttäuschungen.

Wie seltsam es auch klingen mag durch Phallosan hat sich nicht nur meine Penisgröße, sondern auch meine Lebensqualität verbessert.

Für manche klingt eine solche Aussage absurd. Aber der Fakt, dass ich mich jetzt gerne nackt zeige und sich auch mein Sexleben verbessert hat, ist für mich aussagekräftig genug.

Obwohl ich es immer verdrängt habe, erkenne ich jetzt, was für ein quälendes Problem mein kleiner Penis für mich gewesen ist.

Am stärksten hat sich mein Selbstbewusstsein im Umgang mit Frauen verbessert.

Vor allem da ich Sex – und das damit verbundene Ausziehen- jetzt nicht mehr fürchten muss.

Ganz im Gegenteil, der Gedanke daran einer Frau nach einem intensivem Vorspiel mein bestes Stück zu offenbaren, zaubert mir jetzt jedes Mal ein Lächeln aufs Gesicht.

Aber genug der Nostalgie.

Fakt ist, dass Phallosan – zumindest für mich – die versprochenen Ergebnisse geliefert hat.

Das ist auch der Grund, warum ich mich guten Gewissens zu 100% hinter das Produkt stellen kann.

Wer Phallosan Forte bestellen will, sollte das- wenn er nicht einen saftigen Aufpreis zahlen will- nicht in der Apotheke sondern, direkt beim Hersteller tun.

Hier muss man genau darauf achten auch wirklich auf der offiziellen Website zu bestellen. Wegen der steigenden Beliebtheit von Phallosan kommen nämlich immer mehr Fälschungen in Umlauf.

Hier geht‘s zur offiziellen Herstellerwebsite

 

Die Aussagen und Informationen auf dieser Domain resultieren zu einem großen Teil aus subjektiven Erfahrungsberichten. Deshalb sind beschriebene Ergebnisse und Erfolge nicht als typisch zu erachten und können nicht garantiert werden. Je nach Situation und Umständen können ihre persöhnlichen Ergebnisse und Erfolge abweichen. Außerdem ersetzen die Informationen auf dieser Domain keine professionelle Beratung oder Behandlung durch anerkannte Ärzte und sind nicht als Aufforderung für Selbstdiagnosen und -medikation zu verstehen.